Modernisieren von      geschichtsträchtigen Objekten

Elektrifizierung eines Klassikers

Dieser repräsentative Turmofen respektive Tambour hat eine zweihundertjährige Geschichte. Beheizt wurde er ursprünglich mit Brennholz. Da am neuen Ort des Wiederaufbaus kein Kamin eingebaut werden konnte, entschied man sich für eine elektrische Beheizung des Ofens. Die regulierbare elektrische Wärmeabgabe ist nicht nur besonders komfortabel sondern schont auch die wertvollen Kacheln.

A_1. sortieren der Kacheln.jpg
A_2. Kachelofen elektrifizieren.jpg
20210218_124834.jpg
A_4. fertiger Kachelofen.JPG

Sortieren der Kacheln vor Wiederaufbau.

Wo notwendig wurden diese repariert.

Sicht ins moderne, elektrifizierte Innenleben.                  Bereits ist der Turmofen beträchtlich          Der wieder aufgebaute klassische Turmofen erstrahlt

                                                                                                   in die Höhe gewachsen.                                in neuem Glanz.

Umbau & Restauration historischer Gestell-Kachelofen

Technisch sind antike Gestellöfen als "Allesbrenner" oder Kohleöfen konzipiert worden.

Dank einem neuen Innenleben wird ein grosser Wirkungsgrad erzielt und werden ebenfalls

die Vorschriften zur Luftreinhaltung eingehalten.

Jedes Feuer braucht Luft um zu brennen, ansonsten "mottet" oder raucht es nur.

Mit dieser Spezialanfertigung wird die Luft diskret und direkt ins Feuer gesprüht. Es wird eine saubere Verbrennung erzielt. 

Somit kann dieses Ofenmodell auch in einem gut gedämmten Haus oder in einem Minergiehaus aufgestellt werden.

Vor der Restauration.PNG
20200609_183655.jpg
Ideales Foto_1.PNG
Restauriert.PNG

Zustand vor der Restauration und       Restauration und Umbau                                     Gestell-Kachelofen mit entferntem Wärmefach, dafür mit Sicht 

dem Umbau                                                                                                                                ins Feuer